Lena kills the DSDS-“Star“

Ich bin bekennend kein Fan von DSDS. Ich mag den Hype nicht, die Show ist krawallig und setzt nur auf billige Effekte. Klar, viele Kandidaten können leidlich trällern, manche sogar gut. Dass Schlimme an der Sendung – und den anderen Formaten dieser Klasse – ist aber, dass hier Hoffnungen vieler junger Menschen gegen Anrufgebühren aufgerechnet werden. Und das nicht zum Vorteil der Künstlerimitatoren.

Wo ich aber Dieter Bohlen recht gebe, ist eine öffentlich-rechtliche Frechheit. Denn so oder so ist DSDS ein sehr erfolgreiches Format, die Platten der Sieger verkaufen sich zumindest kurz nach der Sendung gut und schaufeln Geld in Bohlens, Bertelsmanns und andere Kassen, und sogar die Sieger bekommen etwas ab, bevor sie in der Versenkung (wahlweise im Knast) verschwinden. Als kleiner Exkurs die Siegerlist:

  • Alexander Klaws (jetzt erfolgreicher Musical-Star)
  • Elli Erl
  • Tobias Regner
  • Mark Medlock
  • Thomas Godoj
  • Daniel Schuhmacher
  • Mehrzad Marashi

Und spätestens seit der siebten Staffel mit Marashi als Gewinner wird die Sendung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk totgeschwiegen oder allenfalls kurz abfällig erwähnt.

Warum aber ist das so?

Das mag an einer Sangestrulla liegen, der viele Talent zusprechen, die aber nur nervig ist: Lena Meyer-Landrut. Die Casting-Show-Siegerin, die mit einem durchgestylten und durchweg in Grund und Boden marktanalysierten Song den European Song Contest 2010 gewonnen hat und den unverschämter Weise auch noch 2011 bestreitet. Andere Künstler hatten keine Chance; der Teilnehmersong, der uns alle fünf Minuten auf die Ohren gebeamt wird wurde zudem noch durch langweilige PR-Sendungen für das zufällig zeitgleich erscheinende Album  ermittelt.

Die ARD-Anstalten üben sich seit ihrer gelungen Kooperation mit Stefan Raab, in der Lena aus der Hölle entfesselt Masse gefunden wurde in Selbstbeweihräucherung und lassen nichts anderes neben ihrem eigenen sogenannten Erfolg mehr bestehen. Das ist ätzend, ärgerlich und nervig. Klar, das sind auch die Songs, die Bohlen für die DSDS-Barden schreibt, aber sie komplett zu unterdrücken, ist nicht richtig. Ich habe Marashis Song auf meinen Heimatsendern nicht einmal gehört (wobei ich das natürlich auch nicht 24 Stunden am Tag eingeschaltet habe, was eh keiner aushalten würde bei den dicken Fehlern und Laberreien, die es da gibt).

Das muss nun auch nicht sein, zumal gebührenfinanzierte Sender sich nicht auf eine Stufe mit Privatstationen stellen müssen. Dafür zahle ich an die GEZ.


Sei der Erste, dem dieser post gefällt.

2 Antworten zu “Lena kills the DSDS-“Star“”

  • Marius

    Ich gebe dir Recht, menschlich gesehen ist dieses zensierende Verhalten nicht akzeptabel. Aber hierbei handelt sich um ein Wettbewerb zwischen Unternehmen, das kaum einen Menschen negativ berührt oder beeinflusst (solange wir uns nicht auf die Makroebene begeben ;) ). Ein ganz anderes Bild bietet sich jedoch, wenn man beide Casting-Shows dahingehend vergleicht, wie sie Zuschauer und Kandidaten behandeln. Und hier gibt es, wie du mir sicher zustimmen wirst, einen massiven Unterschied zwischen DSDS und …. der anderen Show eben. Während bei DSDS sowohl Kandidaten als auch Zuschauer entblößt und verheizt werden, bewahrt die andere Show eine respektvolle Haltung von beiden Personengruppen. Aber das war ja nicht dein Thema.

    Toll wäre es, wenn alle Casting-Shows für die Zensur aller anderen Casting-Shows sorgen könnten. Dann wären wir die Plage endlich los.

  • Frank

    @ Marius: Klar, der Umgang von P7 mit Lena ist anders als der von RTL – weil eben die ARD mit drinhängt. Und deren Verhalten belegt auch eindeutig, dass die öffentlich-rechtlichen Sender auch nichts anderes sind als Firmen, die a) von Gebühren bezahlt und b) am Kundeninteresse meistens vorbei arbeiten.

    Aber so oder so: Mich nervt der ganze Casting-Krams eh. Bitte macht es wieder im Geheimen wie früher ;-) Und lasst uns alle dafür sorgen, dass wie du schreibtst:

    Toll wäre es, wenn alle Casting-Shows für die Zensur aller anderen Casting-Shows sorgen könnten. Dann wären wir die Plage endlich los.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

*

Du kannst folgende HTML Befehle und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <pre> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>