Ärgerliche Newsletterrei

Man kann sie lieben oder man kann sie verteufeln: Newsletter. Die meisten verstopfen das Postfach, weil sie kaum Inhalt bieten, der wirklich relevant ist. Haben sich die Empfänger doch selten wirklich selbst dafür entschieden, dieses Schreiben zu erhalten. Und wenn doch, dann kommt etwas, das beim besten Willen kein Newsletter ist.

So geschehen heute morgen, als ich mein Mailfach öffnete. Darin eine neue Mail der VG Wort mit dem Betreff „VG WORT Newsletter“. Den habe ich abonniert, gehöre ich doch auch zu den Leuten, die den Scheck gerne annehmen. Aber was ist eigentlich ein Newsletter? Ausnahmsweise sagt das schon der Name: Neuigkeiten und Nachrichten werden gebündelt und strukturiert und anschließend versendet. Der Empfänger, hier also ich, kann das Ganze dann konsumieren, ausdrucken, archivieren, in andere Ordner verschieben oder was auch immer er damit vorhat.

Gehen wir also nun davon aus, dass Newsletter der schnellen Information des Lesers dienen, dann ist das hier Makulatur:

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei finden Sie den neuesten Newsletter der VG WORT.

Bitte klicken Sie auf folgenden Link, um den Newsletter als PDF Datei herunterzuladen:

https://tom.vgwort.de/portal/newsletter/download/…..

Um den Newsletter abzubestellen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link oder bestellen Sie den Newsletter direkt auf http://tom.vgwort.de ab.

https://tom.vgwort.de/portal/newsletter/…..

Mit freundlichen Grüßen

Ich denke, jemand hat das einmal grundlegend falsch verstanden. Solche Versionen sollen bei Verlagen und anderen Wirtschaftsunternehmen Nutzer auf die Webseite locken, um die Klicks zu erhöhen. Oder verdient auch die Verwertungsgesellschaft daran? Und wenn man unbedingt verweisen will, dann kann man die PDF auch anhängen…

Mich ärgern solche Unzulänglichkeiten, weil sie mir mehr Arbeit abverlangen. Nicht der Einzelne, aber die Masse. Viel vorbildlicher ist für mich dabei der Newsletter des Netzwerks Recherche, der ein Inhaltsverzeichnis bietet und dann alle Inhalte bietet – im Nur-Text. Ein Mittelweg ist der des DJV, der wenigstens mit ordentlichen Teasern anreißt.

Vielleicht einfach einmal abonnieren, damit man etwas lernen kann.


Sei der Erste, dem dieser post gefällt.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

*

Du kannst folgende HTML Befehle und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <pre> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>