Schnipsel: „Das Tier zeigte sich dabei wenig kooperativ“

Nett, diese Polizeimeldung von heute. Die Formulierungen kommen wohl von einem „Schwiegertochter gesucht“-Autoren, oder?

Bremen (ots) -
Ort: Bremen, Autobahn 281
Zeit: 30. Oktober 2010, 12.45 Uhr
-

Während ihrer Streifenfahrt wurden Beamte der Verkehrsbereitschaft Bremen am Samstagmittag von besorgten Autofahrern darüber informiert, dass auf der Bundesautobahn 281 in Höhe Stahlwerke Bremen ein Schaf sein „Unwesen“ treibt. Das Tier würde nach Zeugenaussagen auf der Autobahn herumlaufen. Es sei schon zu mehreren Beinaheunfällen gekommen.

Am Einsatzort angekommen, sahen die Beamten das Tier auf einem Bahndamm neben der Autobahn. Scheu aber dennoch wachsam beobachtete das Schaf die beiden Polizisten, wie diese den Bahndamm erklommen. Als das Tier dann die Flucht vor der Obrigkeit ergriff, gelang es einem der Beamten mit einem gekonnten Hechtsprung den Vierbeiner zu stellen. Mit leichter körperlicher Gewalt wurde der Woll-Lieferant festgehalten und schließlich mit den herbeigerufenen Unterstützungkräften in einen VW-Bus bugsiert. Das Tier zeigte sich dabei wenig kooperativ. Da sich nicht herausfinden ließ, wem das Schaf gehört, wurde es zunächst im Tierheim untergebracht.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Kopfschütteln und mit , , getaggt. Füge den Permalink zu Deinen Favoriten hinzu.
Sei der Erste dem dieser Beitrag gefällt.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

*

Die kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <pre> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>