Einfach da und gar nicht schlecht

Da hat sich einmal mehr einiges an neuer Software auf meinen Rechner geschummelt: Microsoft hat Windows Live Essentials aktualisiert und auf eine Version 2011 gebracht. Natürlich ist das nicht ganz neu, aber eben bei mir erst gerade eben gelandet.

Ich nutze davon fast gar nichts, weil ich eigentlich ein absoluter Open-Source-Fan bin, was bei mir mit Ausnahme ganz weniger Software auch alles so ist: Firefox, Thunderbird, OpenOffice.org, The GIMP und Scribus.net. Windows ist allerdings die Basis, und daher eben auch die Live Essentials und hier namentlich der Live Writer.

writer

Ein eigentlich geniales Tool für Blogs, denn man kann hier

  • eine echte Vorschau des Eintrags sehen
  • häufig verwendete Links für eine automatische Verknüpfung verwenden, so dass man kein Plugin in WordPress benötigt
  • Bilder schick gestalten
  • Rechtschreibkontrolle mittels Kringellinie
  • und so einiges mehr

Die neue Version ist mit Ribbons ausgestattet, arbeitet schnell und gut. Ein gelungenes System, würde ich sagen. Allerdings gibt es auch Nachteile: Im havenlog.de zum Beispiel verwende ich ein Galerie-Plugin, ein Umfrage-Plugin sowie ein Karten-Plugin für Google-Maps-Karten. Die kann man vom Live Writer aus nicht steuern, was schade ist. Ich will ja eben nicht Shortcodes eingeben, sondern grafisches benutzen. Kann man aber auch nicht erwarten, schließlich ist es ein Offline-Tool für verschiedene Blogsysteme. Kompromisse muss man wohl überall eingehen.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Computer und mit , , getaggt. Füge den Permalink zu Deinen Favoriten hinzu.
Sei der Erste dem dieser Beitrag gefällt.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

*

Die kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <pre> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>